Sozialen Wohnungsbau in Kürten anschieben: SPD will die E-GmbH umstrukturieren

Die SPD-Fraktion will mehr sozialen Wohnungsbau in Kürten. Umsetzen möchten die SPD dies u.a. durch eine Ausweitung der Aufgaben der gemeindeeigenen Erschließungs-GmbH (E-GmbH) und stellt einen entsprechenden Antrag an den Rat.

„Die SPD sieht in der Ausweitung des Geschäftszwecks der E-GmbH eine Möglichkeit, für die Gemeinde Kürten den Wohnungsbedarf, insbesondere den sozialen Wohnungsbau, besser zu decken und dabei kostengünstigen Wohnungsbau zu unterstützen.“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Schmidt.

Aus Sicht der SPD-Fraktion bietet sich somit die Möglichkeit aktiv gegen die Wohnungsnot anzugehen und durch vielfältigere Aktivitäten, insbesondere für die Kürtener Bevölkerung, zu wirken. Damit verbunden muss sein, dass die E-GmbH finanziell, organisatorisch und personell anderes aufgestellt wird.

„Wir sehen durch den Kooperationspassus die E-GmbH nicht in Konkurrenz zu anderen kommunalen Bauträgern oder Gesellschaften, wie z.B. der Rheinisch-Bergischen Siedlungsgesellschaft. Die Herausforderung des Wohnungsbaus in den kommenden Jahren ist sehr groß, viele Akteure sind gefragt“, so Schmidt.

Ansprechpartner

Jürgen Schmidt

Gerhard von Werthern