SPD fordert Fachgutachten zu Luftfiltersysteme für Kürtener Schulen

Die Diskussion um die Anschaffung von Luftfiltersystemen für Kürtener Schulen geht in eine zweite Runde. Ein entsprechender Antrag der SPD wurde im Ältestenrat diskutiert. Zuvor hatte die SPD im Dialog mit einigen Schulen einen Bedarf mitgeteilt bekommen. Eine Abfrage der Verwaltung ergab im Widerspruch dazu keinen Bedarf.
Im Antrag der SPD heißt es: Die Verwaltung wird beauftragt, ein Gutachten für mobile Luftfilter-Systeme in Unterrichtsräumen aller Kürtener Schulen einzuholen, um fachmännisch überprüfen zulassen, in welchem Umfang und welchen Klassenräumen solche Geräte die Ansteckungsgefahr verringern bzw. einen Präsensunterricht in Klassenstärke durchgängig ermöglichen.
„Wir sind der Ansicht, dass diese Frage von Fachleuten geklärt werden sollte. Aus diesem Grunde beantragen wir ein Gutachten, ob und wenn ja, welche Filtersysteme beschafft werden sollen. Wir denken hier auch über Corona hinaus. Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig das Thema Luftreinheit ist, dass wird nach Corona nicht vorbei sein.“, so Jürgen Schmidt, SPD-Fraktionsvorsitzender.
Kürtens Bürgermeister Willi Heider hat bereits zugesagt, den Antrag vor der Sommerpause im Rat oder Haupt- und Finanzausschuss beraten zu lassen, selbst coronabedingt keine Sitzung des Schulausschusses als Fachgremium stattfinden kann.

 

Ansprechpartner:

 

Jürgen Brückers

Stefan Plag

Jürgen Schmidt